bestsmile logo
Topics

Aligner

3D-Druck in der Zahnmedizin - eine kleine Revolution

In keinem anderen medizinischen Bereich ist der 3D-Druck derart auf dem Vormarsch, wie in der Zahnmedizin. Aus gutem Grund.

3D-Drucker mit Zahnmodellen

Die moderne Zahnspange

Wenn Freunde oder Familienmitglieder zum Thema Zahnspangen in Erinnerungen schwelgen, hört man immer wieder die gleichen Geschichten: Dicke Brackets auf den Zähnen, lange Behandlungszeiten und unangenehmes Entfernen. Doch dieses Bild hat sich dramatisch gewandelt. Zum Glück. Denn mit modernen Verfahren der 3D-Technik und insbesondere dank leistungsstarken 3D-Druckern sehen Zahnspangen heute völlig anders aus. Und das Beste daran: sie sind fast unsichtbar, viel günstiger in der Herstellung und angenehm zu tragen.

Kundenmeinungen ansehen

3D-Druck – schon mal gehört. Aber wie geht das?

Beim 3D-Druck wird ein digitales Modell an einen Drucker gesendet, der mit einem bestimmten Material befüllt ist – von Metall über Kunststoff bis hin zu Harz. Dieses Material wird anschliessend Schicht für Schicht aufgetragen und so vom 3D-Drucker in ein reales Produkt verwandelt. Das nennt sich additive Fertigung. Diese Art der Herstellung hat eine kleine Revolution in der Zahnmedizin ausgelöst. Heute können chirurgische Schablonen, Kronen, Schalen oder Implantate perfekt an die Zähne von Patientinnen und Patienten angepasst und ausgedruckt werden. Und es erlaubt die kostengünstige Produktion komplett durchsichtiger Zahnspangen aus hochwertigem Kunststoff – wie die bestsmile Aligner.

Vom 3D-Scan zum fertigen Aligner

Bei deinem Ersttermin bei bestsmile wird dir die 3D-Technik sofort auffallen: Mit einem sogenannten Intraoral-Scanner wird aus Millionen Einzelbildern ein komplexes 3D-Modell deiner Zähne erstellt – ohne, dass du dabei viel spürst. Anhand dieses 3D-Modells können die Zahnärztinnen und Zahnärzte von bestsmile sehr schnell beurteilen, ob du für eine Aligner Behandlung geeignet bist. Anschliessend folgt die Herstellung deiner Aligner im bestsmile Labor in Winterthur. Dort werden die Zahnmodelle automatisiert 3D-gedruckt, die Aligner in hygienischen PET-Folien verpackt, Qualitätschecks durchgeführt und die Aligner-Sets schliesslich an die Standorte geliefert. Deine Behandlung kann beginnen.

Termin vereinbaren

Zahnkorrekturen zum fairen Preis dank 3D-Technik

Der 3D-Druck ermöglicht nicht nur neuartige Produkte wie durchsichtige Zahnspangen, sondern auch deren kostengünstige Produktion. So werden bestsmile Aligner zum Beispiel ausschliesslich in der Schweiz produziert – was teure Lieferketten überflüssig macht. Das kommt am Ende den Patientinnen und Patienten zugute: bestsmile Aligner sind für einen Bruchteil des Preises herkömmlicher Zahnspangen erhältlich.

Ein Lächeln für die Umwelt

Dank moderner Technologie verkleinert sich auch der ökologische Fussabdruck: Kurze Lieferketten durch die hauseigene Produktion verhindern zu viel CO2-Ausstoss. Durch die effiziente Automatisierungstechnik im bestsmile Labor wird kein Material verschwendet. Und die Aligner sind recycelbar. All das macht die bestsmile Aligner zu den nachhaltigsten durchsichtigen Zahnspangen, die es derzeit gibt.

Termin vereinbaren