Zähne schleifen

Zähne schleifen & Slicing: mehr Platz zwischen den Zähnen

Zähne schleifen klingt erstmal nicht so schön. Wieso es aber ein unbedenklicher Standardeingriff ist und wieso es sogar bei einigen Zahnkorrekturen nötig ist, erfährst du hier.

Zähne abschleifen für Aligner

Was bedeutet “Zähne abschleifen”?

“Slicing” bedeutet wörtlich übersetzt: “Schleifen”. Bei einigen zahnmedizinischen Behandlungen ist ein minimales Schleifen oder besser gesagt eine feine Politur der Zähne nötig, um genügend Platz zu schaffen. Zum Beispiel bei einer Zahnbewegung mit Alignern oder auch, um die Zähne optimal auf das fachgerechte Anbringen von Veneers vorzubereiten.

Beim Slicing wird mit einem feinen Politurstreifen eine minimale Schicht der Zahnschmelz-Oberfläche abgetragen. Dabei wird in den Zahnzwischenräumen gerade so viel Platz geschaffen, dass sich die Zähne bei der geplanten Zahnkorrektur nicht gegenseitig blockieren. Das Slicing ist also bei vorliegendem Engstand Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Die notwendigen Mini-Lücken sind übrigens mit blossem Auge kaum bis gar nicht sichtbar. In der Zahnmedizin beschreiben Stripping, Slicing oder auch Zahnkontourierung ähnliche Techniken.

Wieso Zähne schleifen?

Es gibt verschiedene Gründe, wieso eine sanfte Zahnzwischenraumpolitur oder Zähne-Schleifen nötig sein kann. Im Netz und auf Sozialen Medien sind immer wieder Videos im Umlauf, bei denen sich vor allem Jugendliche ihre Zähne selber schleifen – häufig mit einer Nagelfeile. Gründe sind meistens ästhetisch bedingt, zum Beispiel um ungleiche Zähne zu korrigieren. Dieser Trend ist gefährlich und sollte natürlich keinesfalls nachgemacht werden. Zähne schleifen sollte unbedingt und immer von einem Fachmann oder einer Fachfrau mit den richtigen Instrumenten sowie unter Beachtung der anatomischen Gegebenheiten durchgeführt werden, um dem Zahn nicht zu schädigen.

Zähne schleifen oder polieren kann in der Zahnmedizin folgende Gründe haben:

  • Abgebrochene Zähne
  • Für die Aligner Behandlung
  • Für die Veneers Behandlung
  • Um Kronen und Brücken anzubringen
  • Für ästhetische Korrekturen wie Shaping, Finishing oder Contouring

Wie viel muss man slicen?

Als ungefährer Richtwert gilt, dass in den meisten Fällen ohne Bedenken bis zu 0,5 mm gesliced werden kann. Das gilt insbesondere für ästhetische Korrekturen und bei Slicing für Alignern & Veneers. Je nach Zahngesundheit kann es sein, dass für eine Kronenbehandlung mehr abgeschliffen werden muss, so zum Beispiel bei bestehender Karies; hier muss die kranke Zahnhartsubstanz vollständig entfernt und je nach Defektgrösse mit einer Aufbaufüllung versehen werden. bestsmile Zahnärzte und Zahnärztinnen schleifen so wenig wie möglich und so viel wie nötig, um die maximal mögliche Zahnsubstanz zu erhalten.

Was ist der Zahnschmelz?

Der Zahnschmelz ist die äussere Schicht des Zahnes und variiert je nach Zahn und Zahnform zwischen 1,5 und 3 mm Schichtdicke.

Zähne schleifen bei abgebrochenen Zähnen

Das Abschleifen bei abgebrochenen Zähnen gehört zu einem zahnmedizinischen Standardeingriff. Zähne können aufgrund von Sport, Unfällen oder Beissen auf harte Gegenstände abbrechen. Der Zahnarzt oder die Zahnärztin kann dann die Zähne je nach Defektgröße gerade bzw. wieder in Form schleifen. So werden unebene Stellen sowohl ästhetisch korrigiert, wie auch die Gesundheit wiederhergestellt – zum Beispiel scharfe Kanten abgeschliffen, die zu Verletzungen führen könnten.

Slicing bei Alignern

Bei einigen Zahnkorrekturen mit Alignern kann es notwendig sein, einen minimalen Teil in den Zahnzwischenräumen sanft abzutragen. Man spricht hier von interproximaler Schmelzreduktion.

Wann ist Slicing bei Alignern notwendig?

Je nach Zahnstellung muss vor der Korrektur etwas Platz geschaffen werden. Ein klassischer Fall für Slicing bei Alignern ist ein Zahnengstand.

Diese Zahnpolitur ist minimalinvasiv und schmerzfrei. Der neu geschaffene Platz bleibt nur temporär, da sich die Zähne durch die Aligner in die richtige Position bewegen. Sorgen um bleibende Zahnlücken sind also unbegründet.

Eine interproximale Schmelzreduktion stellt eine Alternative zum Zahnziehen dar. Um bei einer klassischen Zahnspange Platz für Bewegungen zu schaffen, müssen ab einem gewissen Platzmangel Zähne gezogen werden. Das minimale Abschleifen in den Zahnzwischenräumen bei einer Aligner Behandlung ersetzt diese Extraktion.

Ob bei deiner Zahnkorrektur mit Alignern Slicing nötig ist, werden dir unsere fachkundigen Zahnärztinnen und Zahnärzte bei deinem Beratungsgespräch mitteilen.

Jetzt Gratis Termin wählen

Wie funktioniert Zähne slicen bei bestsmile Aligner?

Während deiner Aligner Behandlung kommst du regelmässig zu Kontrollterminen. Dabei prüft deine Zahnärztin oder dein Zahnarzt, ob zwischen deinen Zähnen genügend Platz für die geplante Zahnbewegung ist. Braucht es etwas mehr Platz, wird sie oder er deine Zähne minimal von Hand polieren. Das Slicing dauert nur wenige Minuten und ist nicht schmerzhaft.

Bei starkem Engstand kann es sein, dass bei deinem Erstanwendungstermin ein maschinelles Stripping-Gerät zum Einsatz kommt. Das Prinzip ist dasselbe: Platz in den Zahnzwischenräumen zu schaffen.*

Slicing wird in der klassischen Kieferorthopädie bereits seit vielen Jahrzehnten erfolgreich angewendet. Es ist eine sehr gut untersuchte und weltweit etablierte Technik, um Frontengstände unter maximaler Schonung der Zahnhartsubstanz und der umgebenden Gewebe aufzulösen. Viele Studien belegen, dass Slicing durch das Auflösen der Schmutznischen vor Karies schützen kann und durch die erleichterte Zahnreinigung – zum Beispiel das Verwenden von Zahnseide – das Risiko für Zahnbetterkrankungen minimiert.

Zähne schleifen bei Veneers

Im Gegensatz zu einer Aligner Behandlung ist ein minimales Zähne-Schleifen bei einer Veneers Behandlung immer notwendig. Nur so kann ein fachgerechtes Anbringen der Veneers gewährleistet werden.

Beim Präparationstermin wird ein minimaler Teil der Zahnoberfläche abgetragen – auch hier sprechen wir von maximal 0,5 mm. In vielen Fällen ist das nicht sichtbar. Es ist notwendig, da Veneers nicht nur den vorderen Teil des Zahnes abdecken, sondern leicht um den Zahn greifen. Auch hier muss also ein bisschen Platz geschaffen werden, damit die Veneers richtig angebracht werden können. Wo der Zahn minimal beschliffen wurde, wird sofort fluoridiert, um den Zahnschmelz zu stärken und Karies an dieser Stelle vorzubeugen. Es kann dabei zu einer vorübergehenden Empfindlichkeit führen, die aber langsam wieder nachlassen wird.

Zähne schleifen bei Veneers

Achtung: Bei Bildern von komplett runtergeschliffenen Zähnen, die im Netz kursieren, handelt es sich in den meisten Fällen nicht um Veneers. Was als Veneers verkauft wird, sind dann meistens Vollkronen, wofür mehr Zahnsubstanz abgeschliffen werden muss. Bei einem gesunden Zahn ist ein derartiges Abschleifen in der Regel nicht nötig.

Veneers ohne Abschleifen: Gibt es Alternativen?

Es gibt auch Veneers, die ohne Slicing funktionieren. Man spricht hier von Non-Prep Veneers (z.B. Lumineers). Lumineers sind eine beliebte Alternative zu herkömmlichen Veneers, sind aber nicht immer für die gleichen Indikationen geeignet.

Zähne abschleifen für Kronen

Um Kronen und Brücken anzubringen, müssen Zähne ebenfalls geschliffen werden. In der Regel wird hierbei mehr Zahnsubstanz abgetragen als beim Slicing für Veneers oder Aligner. Kronen bedecken den kompletten Zahn und haben dementsprechend dickere Seitenwände.

Da Kronen häufig bei abgenutzten Zähnen eingesetzt werden, wird hier je nach Fall entschieden, wie viel vom Zahn abgetragen werden muss. Damit eine Krone fest am Zahn verankert werden kann, muss der Zahnstumpf stabil und gesund sein. Ungesunde Zahnsubstanz muss dementsprechend vorher abgeschliffen werden.

Zähne gerade und in Form schleifen mit Shaping und Contouring

Zähne zu beschleifen hat oftmals ästhetische Gründe. Abgestossene oder schräge Zahnkanten können so einfach und schnell in Form poliert werden – ohne Schädigung für den Zahn. Besonders beliebt ist das sogenannte Shaping. Damit können kleinere Formveränderungen vorgenommen werden, beispielsweise das Anpassen oder Kürzen langer, spitzer Eckzähne. Der Zahn wird dann wortwörtlich in Form geschliffen.

Durch Shaping können Zahnzwischenräume ebenfalls leichter zugänglicher gemacht werden, zum Beispiel zur korrekten Verwendung von Zahnseide. Das kann unter Umständen wichtig sein für eine umfängliche Mundhygiene.

Was ist der Unterschied zwischen Shaping und Contouring?

Shaping bezeichnet eine Reduzierung der Zahnsubstanz, beim Contouring hingegen wird sie künstlich aufgebaut. Beide Verfahren können deinem neuen Lächeln nach einer Aligner Behandlung den letzten Schliff verleihen und für das perfekte Finishing sorgen. Für mehr Informationen stehen dir unsere bestsmile Zahnärztinnen und Zahnärzte gerne zur Verfügung.

Gratis Termin wählen

Wie beschleift man die Zähne am besten?

Zähne können entweder manuell oder maschinell geschliffen werden.

Manuelles Zähne-Schleifen mit Slicing Strips

Beim manuellen Schleifen werden Slicing Strips in verschiedenen Stärken und Körnungen verwendet. Das ist ein diamantiertes Metallband, welches wie Zahnseide in den Zahnzwischenräumen hin und her bewegt wird, um einen minimalen Teil abzutragen. Diese Behandlung kann problemlos ohne Betäubung durchgeführt werden, ist schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten.

Maschinelles Zähne-Schleifen mit Geräten

Mit rotierenden, oszillierenden Geräten kann das manuelle Schleifen ersetzt werden. Besonders bei starkem Engstand, wo zwischen fast allen Zähnen etwas Platz gemacht werden muss, wird zu einem Gerät gegriffen. Auch hier gibt es verschiedene Strips in verschiedenen Stärken. So kann beispielsweise zwischen einem Strip gewählt werden, bei dem nur eine Seite aufgeraut ist, oder einem, bei dem beide Seiten so beschichtet sind, dass sowohl der Zahn rechts wie auch der links, abgeschliffen werden können. Sowohl das manuelle wie auch das maschinelle Slicing sind bei richtiger Anwendung und unter Beachtung der Grenzwerte medizinisch völlig unbedenklich.

Wie weiss man, wie viel Zahnschmelz abgetragen werden muss?

Wie viel deine Zahnärztin oder dein Zahnarzt schleifen muss, wird während der Erstellung deines Behandlungsplans vom Programm kalkuliert.* Fachkundige Zahntechnikerinnen und Zahntechniker simulieren zusammen mit der Zahnärztin oder dem Zahnarzt im 3D-Modell die Zahnbewegung und teilen sie in alle nötigen Schritte ein. Das Programm kann so einfach ermitteln, wie viel Platz jeder einzelne Zahn benötigt, um die gewünschte Zahnbewegung vorzunehmen. Wie viel dann tatsächlich für die vorgesehene Aligner-Therapie poliert werden muss, entscheiden unsere speziell geschulten Zahnärztinnen und Zahnärzte bei jeder der Kontrolluntersuchungen. Die von der Software berechneten Werte dienen lediglich als Orientierung. Meist bleibt man jedoch deutlich unter diesen Werten.

Der Zahnschmelz ist je nach Zahn und Zahnform unterschiedlich dick. Bei jedem Zahn muss deshalb unter Berücksichtigung der Anatomie der zu slicende Wert individuell berechnet werden. In den meisten Fällen bleibt man klinisch deutlich unter dem empfohlenen Grenzwert von 0,5 mm. Bei richtigem Abschleifen kommt es deshalb zu keinen Komplikationen und keiner langfristigen Empfindlichkeit.

Jetzt Gratis Termin wählen